Apple Pay in Deutschland ? – Ja, es geht

Offiziell ist Apple Pay in Deutschland (noch) nicht verfügbar. Ausländische Mitbürger, die eine Kreditkarte aus einem Land besitzen, wo Apple Pay bereits verfügbar ist, können diese auch schon erfolgreich in Deutschland verwenden. Und genau hierin liegt der Trick.

Der einfachste Weg ist es, eine französische Kreditkarte sich zu organisieren. Vor allem weil keine Umrechnung zwischen verschiedenen Währungen notwendig ist. Frankreich hat wie Deutschland den €uro als offizielle Währung. Weiterhin hilft der Anbieter boon dabei. Boon bietet dabei eine digitale Kreditkarte auf Guthabenbasis an und akzeptiert eine offizielle Registrierung in Frankreich mit deutschem Wohnsitz – zumindest zum aktuellen Zeitpunkt (April 2017).

Doch nun von Anfang an. Als erstes ist es notwendig, die App von boon aus dem AppStore herunterzuladen. Mit einem deutschen iTunes – Account wird dies nicht funktionieren, weil diese dort nicht verfügbar ist. Wir benötigen also einen französischen iTunes – Account. Diesen legt man einfach zusätzlich zum „normalen“ iTunes – Account an. Wichtig dabei ist, diese in dem Moment anzulegen, wenn man eine kostenfreie App wie die boon-App herunterladen will. Ansonsten wird einem nicht die Möglichkeit angeboten, keine Bezahlmethode auszuwählen. Als Anschrift ist eine französische Anschrift anzugeben. Da diese nicht verifiziert wird, kann man sich eine aus dem Internet heraussuchen. Die entscheidende App von Boon findet ihr hier im iTunes Store.

Wichtig: Bevor ihr die App jetzt auf ihrem iPhone installiert, muss man die Region im iPhone auf Frankreich stellen. Die Sprache muss man übrigens nicht umstellen. Ändert man erst nachher die Region erkennt die App dies nicht und boon läßt keine Registrierung zu.

Habt ihr die Region auf Frankreich eingestellt und die App erfolgreich installiert, ist es Zeit die App das erste Mal zu starten. Ihr werdet dazu aufgefordert, Euch zu registrieren. Hier bitte unbedingt die echten deutschen Daten eingeben, weil ihr hier ein Vertragsverhältnis eingeht und auch diese Anschrift mit mehreren Dokumenten verifizieren lassen müsst. Bei der Registrierung wird die virtuelle Kreditkarte angelegt und auch schon für Apple Pay eingerichtet.

Standardmäßig wird Euer Boon-Account auf boon.start gesetzt. Die Möglichkeiten sind hier noch sehr eingeschränkt. Mit der App könnt ihr direkt den Level auf boon.basic wechseln, der allerdings keine Auslandsnutzung zulässt. Berichte aus dem Internet erzählen zwar davon, dass es bereits funktionieren sollte und boon eine SMS zur Ermahnung sendet. Bei mir funktionierte es allerdings noch nicht.

Aus diesem Grund habe ich noch ein Upgrade auf boon.PLUS durchgeführt. Hierzu sind noch verschiedene Dokumente an boon zu senden. Dies ist zwar sehr lästig, allerdings entschädigt der erste erfolgreiche Moment, wo man im Supermarkt mit dem iPhone bezahlen kann.

Achso, vorher sollte man sein boon-Konto noch aufladen – entweder unentgeltlich per Überweisung oder per Kreditkarte. Kreditkartenaufladung habe ich persönlich noch nicht ausprobiert, da noch 1% des Betrages als Gebühren fällig werden (min. 1€). Die Überweisung ist kostenlos und ist bei mir innerhalb von 24 Std. sogar eingetroffen gewesen.

Und die Kosten von boon sind auch überschaubar. Die ersten 12 Monate sind gratis. Danach fallen 0,99 € pro Monat an. Sollte Apple Pay dann immer noch nicht in Deutschland verfügbar sein, ist mir dieser Service diesen Preis wert.

Ergänzung Juni 2017 ————————————————–

Mittlerweile habe ich schon die automatische Aufladung von der Kreditkarte aktiviert, sobald eine gewisse Untergrenze erreicht wurde. Geniales System und vor allem die spannenden Kommentare in den Supermärkten. Die reichen von erstaunten Gesichtern, „Wie das geht schon mit der Uhr (Apple Watch 😉 )  ?“ oder „Gehen sie mir weg mit dem Neumodischen Kram“, „Wollen Sie messen wie lange ich gebraucht habe ?“ bis hin zu „Das habe bei Ihnen als erstes gesehen.“ Es geht definitiv schneller als Bar- oder normale Kartenzahlung. Selbst die PIN ab 25 € entfällt wie bei anderen NFC-Lösungen und man hat trotzdem ein sicheres Gefühl 🙂 Mal schauen, wann Apple Pay offziell in Deutschland erscheint. Möglicherweise schon in wenigen Wochen ???

Hello world!

Mit WordPress habe ich mich meine WebSite mal wieder neu aufgesetzt. Hin und wieder werde ich dies und jenes belangloses schreiben – vielleicht interessiert es ja noch jemanden, außer mir 😉

Viele Grüße
Euer Jürgen